Datenschutzerklärung

Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unserer Website

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Internetseite und über die Ansprüche und Rechte, die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unserer Website (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Website“) auf. Die Datenschutzerklärung gilt unabhängig von den verwendeten Domains, Systemen und Geräten – z.B. Desktop, Mobile, usw.

Personenbezogene Daten sind dabei gem. Art. 4 Nr. 1 der Verordnung (EU) 2016/679 (nachfolgend bezeichnet als: “Datenschutz-Grundverordnung” bzw. kurz “DSGVO”) alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Hinsichtlich der übrigen Begrifflichkeiten, insbesondere der Begriffe “Verarbeitung”, “Verantwortlicher”, “Auftragsverarbeiter” und “Einwilligung” verweisen wir auf die gesetzlichen datenschutzrechtlichen Definitionen des Art. 4 DSGVO.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den Services. die bei uns in Anspruch genommen werden.

Verantwortliche Stelle

Akademie für Lernpädagogik (AfL) GmbH,
Vogelsanger Str. 321 a,
50827 Köln,
Telefon: 0221-77710007,
E-Mail: info@akademie-lernpaedagogik.de

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wenn Sie unsere Website nur zur Information nutzen, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns auf anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Zugriffsdaten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten: Die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (d.h. Name der konkret abgerufenen Website), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Referrer-URL (das ist die zuvor von Ihnen besuchte Seite), Browsertyp- und version, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware, Meldung über erfolgreichen Abruf.

Außerdem erhalten wir die folgenden personenbezogenen Daten, wenn Sie uns per Kontaktformular oder E-Mail kontaktieren: Z.B. Name, E-Mail-Adresse (nachstehend „Kontaktdaten“ genannt).
Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben – z. B. bei der Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular bzw. per E-Mail zur Bearbeitung und Abwicklung der Anfrage, Versand von Newslettern, Werbeansprache per Telefon, E-Mail, SMS etc. –, ist diese Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1a DSGVO rechtmäßig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Bei der Kontaktaufnahme per Kontaktformular oder E-Mail mit uns verarbeiten wir Ihre Angaben neben einer ggf. erteilten Einwilligung zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung auch auf Basis der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Ihre Zugriffsdaten verarbeiten wir zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Wir verfolgen dabei insbesondere folgende berechtigte Interessen:
• Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere der Sicherheit der Website;
• Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens dürfen die Stellen auf Ihre Daten zugreifen, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können gem. Art. 28 DSGVO zu den oben genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Beratung und Marketing. Wenn wir Auftragsverarbeiter einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.
Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes oder wenn Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Bei der Nutzung unserer Website zu rein informativen Zwecken geben wir grundsätzlich keine Daten an Dritte weiter.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen, werden Logfile-Informationen für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, die wir zu Beweiszwecken aufbewahren müssen, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Dazu gehören beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrags über Kontaktformular oder E-Mail.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

 

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Die zur Verfügung gestellten Daten werden innerhalb der Europäischen Union und in den USA verarbeitet. Um Ihre Daten zu schützen und ein angemessenes Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten zu erreichen, stellen wir entweder sicher, dass die Empfänger nach dem EU-US-Privacy-Shield zertifiziert sind (wie z.B. Google), wenn es sich um Empfänger in Staaten ohne Angemessenheitsbeschluss der Kommission nach Artikel 45 DSGVO handelt, wie z.B. die USA. Oder wir haben mit diesen Empfängern EU-Standarddatenschutzklauseln vereinbart. Sie haben die Möglichkeit, die EU-Standarddatenschutzklauseln in Kopie zu erhalten oder einzusehen. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an uns über die oben angegebenen Kontaktdaten.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat
• das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO,
• das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO,
• das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO,
• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie
• das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO.
Ferner können Sie Einwilligungen – grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft – widerrufen.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG.

Zusätzlich möchten wir Sie auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art 21. DSGVO hinweisen:

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Fragebogenauswertung oder für Werbezwecke einsetzen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und es fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Der Widerspruch ist, wenn möglich, zu richten an:

Akademie für Lernpädagogik (AfL) GmbH
Vogelsanger Str. 321 a
50827 Köln

oder per E-Mail an:
info@akademie-lernpaedagogik.de

Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling?

Im Rahmen des Zugriffs auf unsere Website bzw. im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
Im Rahmen unserer Lernanalyse, die auch zur Vorbereitung des Lerntrainings durchgeführt wird, verarbeiten wir Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Das dient aber nur dem Ziel, um die bestmöglichen Lernmethoden zu empfehlen und das Lerntraining entsprechend auf Ihr Kind anzupassen.
Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Website müssen Sie die personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Nutzung unserer Website technisch bzw. aus IT-Sicherheitsgründen erforderlich sind. Sofern Sie die vorgenannten Daten nicht bereitstellen, können Sie unsere Website nicht nutzen.
Im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind. Andernfalls können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten.

Newsletter

Im Folgenden informieren wir Sie Sie über die Inhalte unseres Newsletters, dessen Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungs- verfahren sowie über Ihre Widerspruchsrechte. Sie erklären sich mit dem Empfang des Newsletters und den beschriebenen Verfahren ein- verstanden, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.
Unter dem Begriff „Newsletter“ fassen wir nachfolgend Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen zusammen.
Wir versenden Newsletter nur mit Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis.
Wenn im Anmeldeprozess zum Newsletter seine Inhalte konkret umschrieben werden, sind diese auch für die Einwilligung seiner Abonnenten maßgeblich. Darüber hinaus enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und zu unserem Unternehmen.
Anmeldung per Double-Opt-In und Protokollierung: Sie melden sich mit einem Double-Opt-In-Verfahren zu unserem Newsletter an. Das bedeutet: Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie eine E-Mail von uns, in der Sie gebeten werden, Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst nach Bestätigung sind Sie tatsächlich Abonnent unseres Newsletters. So stellen wir sicher, dass sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen an- melden kann.
Wir protokollieren alle Anmeldungen zum Newsletter, damit wir den Anmeldeprozess nachweisen können, wie es rechtlich gefordert ist.

Versanddienstleister

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir das Angebot von Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, im Folgenden bezeichnet als „Versanddienstleister“. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.inxmail.de/datenschutz.
Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger nicht, um diese selbst anzuschreiben und gibt sie auch nicht an Dritte weiter. Nach seinen eigenen Informationen nutzt er die Daten in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer: Zur Ver- besserung der eigenen Services, zum Beispiel zur technischen Optimierung des Versands und der Newsletter-Darstellung. Für statistische Zwecke, um zu ermitteln, aus welchen Ländern die Empfänger kommen.
Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Schön – aber nicht ver- pflichtend – wäre es, wenn Sie uns zusätzlich Ihren Namen nennen, damit wir Sie im Newsletter persönlich ansprechen können. Statistische Daten-Erhebung und -Analysen: Die Newsletter enthalten einen so genannten „web-beacon“, das ist eine ein Pixel große Datei, die vom Server des Versanddienstleisters abgerufen wird, wenn Sie den Newsletter öffnen. Bei diesem Abruf werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Optimierung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Lese- verhaltens anhand der Abruforte, die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind, oder der Zugriffszeiten genutzt. Statistisch ausgewertet werden Fragen wie: Werden die Newsletter geöffnet, wann werden sie geöffnet und welche Links werden geklickt. Diese Informationen kön- nen unter rein technischen Gesichtspunkten den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Anliegen noch das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte passend zu den Interessen unserer Nutzer zu versenden. Der Einsatz des Versanddienstleisters, die Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Uns liegt daran, ein nutzer- freundliches und sicheres Newsletter-System einzusetzen, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient als auch die Erwartungen der Nutzer erfüllt.

Kündigung/Widerruf:

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d. h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlö- schen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand durch den Versanddienstleister und in die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versands durch den Versanddienstleister oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wenn ein Nutzer sich nur zum Newsletter angemeldet und diese Anmeldung gekündigt hat, werden seine personenbezogenen Daten gelöscht.

Cookies

Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien oder sonstige Formate zur Informationsspeicherung. Cookies dienen der Sicherheit oder sind zum Betrieb unserer Website erforderlich, z.B. für die optimale Darstellung der Website auf verschiedenen Endgeräten, oder um Ihre Entscheidung bei der Bestätigung unseres Cookie-Banners zu speichern.
Wir verwenden „Session-Cookies“, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Website abgelegt werden. Teilweise ermöglichen diese Cookies erst die Nutzung unseres Onlineangebots überhaupt erst. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies werden spätestens gelöscht, wenn Sie die Nutzung unserer Website beendet haben und den Browser schließen.
Über den Einsatz von Cookies im Rahmen von Website-Tracking informieren wir Sie in den folgenden Abschnitten.
Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von Cookies zu Funktionseinschränkungen dieser Website führen kann.
Sie können dem Einsatz von Cookies, die dem Website-Tracking und Werbezwecken dienen, über die Netzwerkwerbeinitiative http://optout.networkadvertising.org/ oder die amerikanische Website http://www.aboutads.info/choices oder die europäische Website http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ widersprechen.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. unserem Interesse an der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Website den Webanalysedienst Google Analytics von Google Inc. („Google“) ein. Der Webanalysedienst Google Analytics verwendet Cookies. Die durch dieses Cookie erzeugten Informationen über Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Google ist gemäß EU-US-Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch die Garantie europäisches Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov).
Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unserer Website durch unsere Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieser Website zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieser Website verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.
Wir setzen Google Analytics mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und die Übermittlung an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Wir verwenden Google Analytics Remarketing, um die von uns bei Google oder seinen Partnern geschalteten Anzeigen nur solchen Nutzern einzublenden, die auch ein Interesse an unserer Website gezeigt haben oder die bestimmte Produkte bzw. Dienstleistungen (z. B. Interessen an bestimmten Themen auf unserer Website) aufweisen, die wir an Google übermitteln (sog. „Remarketing“). Mit Hilfe des Remarketing möchten wir erreichen, dass unsere Anzeigen den Interessen der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie auf den Websiten von Google unter https://www.google.de

Remarketing-Services von Google

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. unserem Interesse an der Analyse und Optimierung unserer Website im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO die Remarketing-Services der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).
Google ist gemäß EU-US-Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch die Garantie, europäisches Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov).
Von Remarketing spricht man, wenn einem Nutzer Anzeigen für Produkte oder sonstige Services angezeigt werden, für die er sich auf anderen Websites interessiert hat. Nutzern werden dann idealerweise nur Anzeigen präsentiert, die ihren potentiellen Interessen entsprechen. Die Google Remarketing-Services erlauben es uns, dies technisch umzusetzen und Werbeanzeigen für unsere Website bzw. Produkte und Dienstleistungen auf anderen Websites gezielter anzuzeigen.
Hierfür wird bei Aufruf unserer oder anderer Websites, auf denen Google Remarketing-Services aktiv sind, Google Programmcode ausgeführt und es werden sogenannte “Web Beacons” – das sind unsichtbare Grafiken – in die Website eingebunden. Zusätzlich werden auf dem Gerät der Nutzer individuelle Cookies gesetzt. In diesen Cookies wird vermerkt, welche Websites der Nutzer geöffnet, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Anzeigen er geklickt hat. Außerdem werden technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Websites, Besuchszeit sowie sonstige Angaben zur Nutzung der Website abgespeichert. Es wird auch die IP-Adresse der Nutzer erfasst. Im Rahmen von Google-Analytics wird die IP-Adresse allerdings innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen vollständig an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die vorstehend genannten Daten können seitens Google auch mit Daten aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer in der Folge andere Websites besucht, werden ihm entsprechend seiner Interessen auf ihn abgestimmte Anzeigen angezeigt.
Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google Remarketing-Services pseudonym verarbeitet. Das bedeutet, dass Google keine personenbezogenen Daten wie den Nutzernamen oder dessen E-Mail verarbeitet, sondern die relevanten Daten nur Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. Insofern werden die Daten die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern nur für das Gerät, auf dem sich die jeweiligen Cookies befinden. Sofern ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne Pseudonymisierung zu verarbeiten, gilt das Vorstehende nicht. Die gesammelten Daten werden dann an Google übermittelt und auf Servern von Google in den USA gespeichert.
Wir verwenden für unser Remarketing das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“. Hier wird für jeden AdWords-Kunden von Google, also auch für uns, beim Nutzer ein dezidiertes „Conversion-Cookie“ gesetzt. Die mit Hilfe dieses Cookies erhobenen Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für uns als AdWords-Kunden zu erstellen. Wir erfahren hierdurch die Gesamtzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeigen geklickt haben und zu unserer Seite weitergeleitet, die mit einem Conversion-Tracking-Tag versehen ist. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.
Weitere Informationen zur Nutzung von Daten durch Google, erhalten Sie auf https://www.google.com, die Datenschutzerklärung von Google ist unter https://www.google.com/policies/privacy abrufbar.
Sofern Sie der interessensbezogenen Werbung durch Google widersprechen möchten, können Sie die von Google zur Verfügung gestellten Opt-Out-Möglichkeiten nutzen: http://www.google.com/ads/preferences.

Weitere Services

Wir setzen auf unserer Website im Rahmen unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO, d.h. unserem Interesse an einem optimalen Webauftritt, Serviceangebote von Drittanbietern ein. Hierbei wird diesen Drittanbietern die IP-Adresse der Nutzer übermittelt. Die IP-Adresse ist technisch erforderlich, damit die Inhalte angezeigt werden können. Drittanbieter können so genannte Web-Pixel (unsichtbare Grafiken, auch als “Web Beacons” bezeichnet) für Auswertungs- oder Marketingzwecke verwenden. Durch die Web-Pixel können Informationen wie der Besucherverkehr der verwendenden Website ausgewertet werden. Die Drittanbieter können in Cookies auf dem Gerät der Nutzer Informationen speichern.
Folgende Drittanbieter verwenden wir auf unserer Website:
· Externe Schriftarten von Google, LLC., https://www.google.com/fonts („Google Fonts“). Die Einbindung der Google Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf bei Google (in der Regel in den USA). Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy, Opt-Out: https://adssettings.google.com/.
· Karten des Dienstes „Google Maps“ des Drittanbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, gestellt. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://www.google.com/settings/ads/.
· Externer Code des JavaScript-Frameworks “jQuery”, bereitgestellt durch den Dritt-Anbieter jQuery Foundation, https://jquery.org.
· Zur Optimierung der Darstellung dieser Websiten, insbesondere zur Erhöhung der Ladegeschwindigkeit des jeweiligen Seiteninhalts, verwenden wir „CloudFlare“ des Drittanbieters CloudFlare Inc., 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107 USA. Datenschutzerklärung: https://www.cloudflare.com/security-policy
· Zur Zahlungsabwicklung nutzen wir „PayPal“ des Drittanbieters PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. Datenschutzerklärung: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full
· Videos der Plattform „Vimeo“ des Drittanbieters Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011 Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy